Flüchtlingsbeschulung (BIK)

Berufsintegrationsklassen am SBS Herzogenaurach-Höchstadt a.d. Aisch

 

Seit dem zweiten Schulhalbjahr 2014/15 werden am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Herzogenaurach-Höchstadt a.d. Aisch Sprachintensivklassen, seit dem Schuljahr 2015/16 auch Berufsintegrationsklassen im ersten und zweiten Jahr beschult. Wurde an jedem Standort im April 2015 noch mit einer Klasse begonnen, die fast in ihrem gesamten Stundenumfang durch den Kooperationspartner unterrichtet wurde, so hat sich bis heute ein recht großer Fachbereich entwickelt. Insgesamt befinden sich an den zwei Standorten Herzogenaurach und Höchstadt nun 14 Klassen im ersten und zweiten Jahr, die von einem breit aufgestellten Lehrerteam des Berufsschulzentrums sowie von speziell für diesen Einsatz ausgebildeten Deutschlehrkräften der Kooperationspartner – dies sind die Volkshochschulen Herzogenaurach und Höchstadt sowie das Bfz Erlangen – unterrichtet werden. Weiterhin steht für jede Klasse eine sozialpädagogische Betreuung zur Verfügung, um auf individuelle Belange und Schwierigkeiten sinnvoll eingehen zu können. Die obersten Ziele des zweijährigen Lehrgangs sind dabei die Integration und die Vorbereitung auf das Berufsleben.

Für die Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 22 Jahren, die überwiegend aus Syrien, Afghanistan und dem Irak, aber auch aus afrikanischen Ländern wie Eritrea oder Äthiopien kommen, steht im ersten Schuljahr der Erwerb der deutschen Sprache im Mittelpunkt. Wichtig ist es, die jungen Menschen mit der neuen Sprache vertraut zu machen und sie an die deutsche Leitkultur zu gewöhnen. Dabei erlernen sie insbesondere die Grundwerte des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Ebenfalls stehen Landeskunde, Sozialkunde, Mathematik, EDV und Sport auf dem Stundenplan. Daneben wird den Schülerinnen und Schülern im Fach Berufspraxis der Einblick in die Grundlagen und die Organisation von deutschen Unternehmen gewährt. Die Schülerinnen und Schüler unternehmen auch Betriebsbesichtigungen und können fallweise sogar Praktika bei den örtlichen Betrieben absolvieren. Im zweiten Schuljahr soll dann noch mehr Praxis vermittelt werden. Hierbei steht neben dem Erlernen der deutschen Sprache die Berufsvorbereitung im Vordergrund. Daneben erfolgt zudem eine Spezialisierung der Lerner auf bestimmte Berufsbereiche wie etwa den technischen Metallbereich.

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Herzogenaurach-Höchstadt a.d. Aisch leistet damit einen großen Beitrag zur Integration der jungen Flüchtlinge und Asylbewerber in unsere Gesellschaft und zu deren Eingliederung in den regionalen Arbeitsmarkt.

Staatliches Berufliches Schulzentrum

Herzogenaurach
Friedrich-Weiler-Platz 2
91074 Herzogenaurach
Tel:09132 8023
Fax:   09132 8024
Höchstadt a. d. Aisch
Tilman-Riemenschneider-Straße 3
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Tel:09193 63520
Fax:   09193 635240

Information und Anmeldung

im Sekretariat der Berufsschule in Herzogenaurach
im Sekretariat der Berufsfachschule in Höchstadt

Flyer Flyer

Fachbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •